fbpx
TERMIN VEREINBAREN
Brustverkleinerung

Brustverkleinerung (Brustreduktion) in Mannheim und Heidelberg

Frau Prof. Kotsougiani-Fischer und Herr Prof. Fischer weisen eine langjährige Erfahrung im Bereich der Brustreduktion bzw. Bruststraffung auf. Gerne verhelfen Sie Ihnen zu einem rundum harmonischen Körperbild und neuer Lebensqualität.

Brustverkleinerung (Brustreduktion) in Mannheim und Heidelberg

Frau Prof. Kotsougiani-Fischer und Herr Prof. Fischer weisen eine langjährige Erfahrung im Bereich der Brustreduktion bzw. Bruststraffung auf. Gerne verhelfen Sie Ihnen zu einem rundum harmonischen Körperbild und neuer Lebensqualität.

Eine zu große Oberweite (Makromastie, Mammahypertrophie) kann zu einer großen körperlichen und auch seelischen Belastung werden. Gewichtsbedingte Rücken- oder Nackenschmerzen, Entzündungen der Unterbrustfalte durch starkes Schwitzen in der Unterbrustfalte, körperliche Einschränkungen im Alltag – die Liste der Beschwerden ist lang. Im Sommer kann sich diese Symptomatik noch weiter verschlimmern und im schlimmsten Fall zu einer Infektion führen. Die Plastische Chirurgie kann hier Ihrem Körper helfen. Eine Brustverkleinerung (sog. Mammareduktionsplastik, oftmals auch Brustreduktion genannt) kann helfen, das körperliche Gleichgewicht wiederherzustellen und die Schmerzen zu lindern. Gleichzeitig kann die Brust wieder aufgerichtet werden (Bruststraffung, auch „Mastopexie“), so dass sie sich in Ihr ästhetisches Gesamtbild wieder einfügt.

Um die für Sie passende Operationstechnik zu finden, wird die Brustregion in einem präoperativen Beratungsgespräch ausführlich untersucht und vermessen. Die Operation findet in Vollnarkose statt. In den meisten Fällen bleiben unsere Patientinnen ein Tag stationär. Danach sollten Sie sich für ca. 5 bis 6 Wochen körperlich schonen.

Vereinbaren Sie gerne online oder telefonisch einen Termin zur ausführlichen Beratung – wir freuen uns auf Sie.

Behandlungsdauer

90-120 Minuten

Narkoseverfahren

Vollnarkose

Klinikaufenthalt

1 Tag

Sportverbot

4-6 Wochen

Arbeitsunfähigkeit

5-7 Tage

Fadenzug

Häufig gestellte Fragen zu Bruststraffung und Brustverkleinerung

Warum sollten Frauen eine Bruststraffung bzw. Brustverkleinerung im AESTHETIKON Mannheim oder AESTHETIKON Heidelberg bei Frau Prof. Kotsougiani-Fischer und Prof. Fischer durchführen lassen?

  • Fachärzte für Plastische & Ästhetische Chirurgie
  • Experten auf dem Gebiet der ästhetischen Brustchirurgie
  • Organisation und Bestellung der Kompressions-Wäsche, Medikamente, etc.
  • Optimale Vor- und Nachbereitung für die Operation mittels ausführlicher Aufklärung und einer schriftlichen Patienteninformation zum Thema der Brustverkleinerung/ Bruststraffung
  • Nachuntersuchungen persönlich durch Prof. Kotsougiani-Fischer/Prof. Fischer
  • Ständige Notfallbereitschaft nach der OP

Im Folgenden beantworten wir die häufigsten Fragen rund um das Thema Brustverkleinerung. Weitere Fragen beantworten wir Ihnen gerne bei einem persönlichen Beratungstermin in unserer Privatpraxis für Plastische und ästhetische Chirurgie.

Wie wird eine Brustverkleinerung durchgeführt?

Die Brustverkleinerung wird in Vollnarkose durchgeführt. Der Eingriff dauert je nach Menge des zu entfernenden Brustdrüsengewebes ca. 90 bis 120 min. Hierbei wird, nach gründlicher Desinfektion des Operationsgebietes, das überschüssige Brustdrüsen- und Fettgewebe sowie die überschüssige Haut schonend präpariert und entfernt. Ebenso wird die Brustwarze samt Warzenvorhof umschnitten und ggf. in der Größe angepasst/verkleinert. Während der Operation erfolgt eine ständige Kontrolle des Ergebnisses unserer beiden Fachärzte Prof. Kotsougiani-Fischer und Prof. Fischer, um die Proportionen und Form der Brust zu beurteilen und ein ästhetisch ansprechendes Operationsergebnis zu sichern. Außerdem achten wir auf eine narbensparende Schnittführung und ein schonendes Vorgehen. Nachdem die gewünschte Größe und eine Neumodellierung der neuen Brust erreicht wurde, erfolgt die Naht der Haut. Gegebenenfalls, je nach reseziertem Gewebe und Wundfläche, wird eine Drainage eingelegt, die den Sekretabfluss fördert. Diese wird im weiteren Verlauf nach der Operation wieder entfernt. Es wird auf eine sehr sorgsame Blutstillung geachtet. Die Hautnähte werden mit Pflastern und Verbänden steril verbunden. Nach dem Eingriff bleiben Sie in der Regel für eine Nacht in der Klinik. Hier erhalten Sie bei Bedarf Schmerzmittel und werden in den Stunden nach der Operation rund um die Uhr gut versorgt. Am nächsten Tag dürfen Sie nach Rücksprache mit unseren Fachärzten die Heimreise antreten. Im Anschluss daran erfolgen in regelmäßigen Abständen Nachsorgetermine zur Wundkontrolle durch Prof. Kotsougiani-Fischer/Prof. Fischer in unserer Privatpraxis für Plastische Chirurgie.

Welche Vorteile ergeben sich durch eine Verkleinerung der Brüste?

Durch eine Brustverkleinerung können sich lästige Nacken- und Rückenschmerzen, die durch eine große Oberweite oder großen Brustumfang bedingt sind, sowie wiederkehrende Entzündungen und Infektionen der Unterbrustfalte bessern bzw. vollständig verschwinden. Das Selbstwertgefühl von Frauen kann sich dadurch wieder steigern und Ihnen helfen, neues Selbstvertrauen zu finden. Eine Anpassung Ihrer Brustgröße an die restlichen Körperproportionen führt in der Regel zu einem harmonischen Gesamtbild und verschafft Ihnen neue Lebensqualität. Außerdem wird durch die Verkleinerung eine zusätzliche Straffung der Brust erreicht, die neuen Halt verleiht.

Welcher Operationszugänge bzw. Schnittführungen zur Brustreduktion gibt es?

Es existieren verschiedene plastisch chirurgische Techniken zur Durchführung einer Brustverkleinerung bzw. Bruststraffung bei Frauen (z.B. zirkuläre bzw. periareoläre Bruststraffung, T-Schnitt-Technik, I-Schnitt-Technik, J-Technik etc.). Zusätzlich wird meist das restliche Brustgewebe so platziert und fixiert, dass eine Art „innerer BH“ entsteht, der der neugeformten Brust mehr Halt gibt und sie von innen heraus stützt. Jede dieser Techniken bietet individuelle Vor- und Nachteile. Innerhalb Ihres Beratungsgespräches in unserer Praxis erörtern wir gemeinsam mit Ihnen Ihre Wünsche und Vorstellungen und finden so die zu Ihnen und Ihrem Körper passende Methode zur Brustverkleinerung. Anhand von Patientenbildern können wir Ihnen auch Vorher-/Nachher-Ergebnisse von Brustverkleinerungen und Bruststraffungen zeigen, um die unterschiedlichen OP-Techniken zu veranschaulichen. So können wir Sie in Ihrem Entscheidungsprozess unterstützen. Ein Termin kann jederzeit online oder telefonisch vereinbart werden.

Wie sehen die Narben nach einer Brustverkleinerung aus?

Als Experten auf dem Gebiet der Brustchirurgie arbeiten wir im AESTHETIKON nach den neuesten und modernsten Operationstechniken und -standards. Hierzu gehört neben einer schonenden Operationstechnik auch ein narbensparendes Vorgehen bei sämtlichen Operationen der Brust. Dennoch verbleiben, je nach gewählter Operationstechnik, Narben an der Hautnaht nach einer Brustverkleinerung (z.B. horizontale Narbe in der Unterbrustfalte und vertikale Narbe hin zum Mamillen-Areola-Komplex bei T-Schnitt-Straffung). Diese sind jedoch in der Regel sehr fein und verblassen im Laufe der Zeit. Allerdings unterliegt die Narbenbildung der individuellen Heilung. Eine sorgfältige Narbenpflege kann zu geringerer Narbenbildung beitragen. Gerne beraten wir Sie hierzu in einem persönlichen Gespräch in unserer Privatpraxis für Plastische und ästhetische Chirurgie.

Auf was muss ich nach der Brustverkleinerung achten?

Das Tragen von Kompressionswäsche in Form eines Kompressions-BHs nach der Operation ist ein wichtiger Bestandteil für den Erfolg des Operationsergebnisses. Hierdurch lässt sich das Ergebnis der Brustverkleinerung bzw. das Gewebe stabilisieren, und die neugeformte Brust wird gestützt. Um die Wundheilung nicht zu gefährden, ist das Duschen erst einige Tage nach der Operation wieder möglich. Für einige Wochen nach der Brustverkleinerung sollten Sie sich körperlich schonen. Verzichten Sie auf das Heben und Tragen schwerer Gegenstände, ausgiebiges Sonnenbaden, Saunieren und sportliche Aktivitäten. Nach der Operation auftretende Schmerzen lassen sich gut mit den Schmerzmitteln, die Sie von uns erhalten, kompensieren. Sie erhalten von uns außerdem ein Informationsblatt, in dem Sie jederzeit nachlesen können, wie Sie sich nach der Operation am besten verhalten. Bei Fragen oder akuten Beschwerden stehen wir Ihnen jederzeit über unser Notfalltelefon zur Verfügung.

Wie lange falle ich nach der Brustverkleinerung im Beruf und Alltag aus?

Dies ist stark abhängig von dem Beruf, dem Sie nachgehen oder der privaten körperlichen Belastung. Zudem spielt die Methode der Brustverkleinerung eine Rolle. Bei einer körperlich schonenden Büroarbeit z.B. ist ein Zurückkehren an den Arbeitsplatz bereits nach 5 Tagen möglich. Generell empfehlen wir nach der Operation eine Erholungszeit von etwa 2-3 Wochen.

Verändert sich das Gefühl der Brust nach einer Brustverkleinerung?

Direkt nach der Operation kann die Brust für einige Tage und Wochen noch leicht geschwollen sein und etwas spannen. Dieser Zustand kann das sensible Empfinden beeinträchtigen, was sich aber im Laufe der Zeit wieder normalisiert.

Kann ich nach einer Brustverkleinerung noch Sport treiben?

Nach einigen Wochen Erholungsphase und körperlicher Schonung können Sie wie gewohnt wieder Sport treiben und das in der Regel sogar sehr viel einfacher und „leichter“ als je zuvor.

Kann ich nach der Brustverkleinerung noch Stillen?

In der Regel kommt es nicht zu einer postoperativen Beeinträchtigung der Stillfähigkeit, sofern diese auch vor der Operation schon erhalten war. Während der Schwangerschaft kann es bei Frauen durch Gewichtszu- und Abnahme zu einer Veränderung der Brustform und Reduktion der Elastizität der Haut kommen, was in einem Herabhängen der Brüste resultiert. Es empfiehlt sich daher, eine Brustverkleinerung nach abgeschlossener Familienplanung durchzuführen. Allerdings gilt: Sie entscheiden, wann für Sie der richtige Zeitpunkt für eine Brustverkleinerung ist.

Ist eine Brustverkleinerung sicher?

Brustoperationen wie die Brustvergrößerung und die Brustverkleinerung gehören zu den mit am häufigsten durchgeführten Operationen der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie. Als Experten für plastisch ästhetische Brustchirurgie mit langjähriger Erfahrung in diesem Fachgebiet bieten Prof. Kotsougiani-Fischer und Prof. Fischer Ihnen die bestmögliche Behandlung – vom Beratungsgespräch bis hin zur Nachsorge. Nach der Operation kann es zu leichten Schmerzen, Blutergüssen und einem Spannungsgefühl kommen. Sie erhalten von uns eine postoperative Tasche, in der Sie schmerzstillende Medikamente sowie weiteres Zubehör für Ihre Zeit nach der Operation finden. In unseren engmaschigen Nachuntersuchungen kontrollieren wir das postoperative Ergebnis und können im Fall von selten auftretenden Komplikationen schnell handeln. Dennoch handelt es sich um einen äußerst sicheren Eingriff. Über weitere Risiken des Eingriffs klären wir Sie während Ihres Beratungs- und Aufklärungsgespräches vor der Operation in unserer Praxis auf. Ein Beratungstermin kann jederzeit online oder telefonisch in unserer Privatpraxis für Plastische Chirurgie vereinbart werden.

Wie viel kostet eine Brustverkleinerung?

Die Kosten für eine Brustverkleinerung oder eine Bruststraffung (ggf. auch eine Kombination beider Verfahren) variieren individuell je nach Anatomie und Notwendigkeit einzelner operativer Schritte. Gerne erstellen wir Ihnen nach einer ausführlichen Beratung eine Kostenkalkulation inklusive aller Leistungen (Anästhesie, Operationsteam, verwendete Materialien, Medikamente). Ebenfalls sind hierin die Kosten für Nachsorgeuntersuchungen in unserer Praxis enthalten. So kommen keine versteckten Kosten auf Sie zu. Eine Finanzierung der Kosten für die Brustverkleinerung über externe Finanzdienstleister ist möglich. Weitere Informationen erhalten Sie während eines persönlichen Beratungstermins in unserer Privatpraxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Übernimmt meine Krankenkasse die Kosten für eine Brustverkleinerung?

Für die Kostenübernahme durch die Krankenkasse ist eine Antragstellung notwendig. Lassen Sie sich die vorliegenden Beschwerden (z.B. starke Rückenschmerzen und Bewegungsbeeinträchtigungen, Infektionen der Unterbrustfalte) eindeutig auf das Gewicht der Brüste zurückführen, besteht die Möglichkeit einer Kostenübernahme durch Ihre Krankenkasse. Allerdings handelt es sich hierbei um eine Individualentscheidung der Krankenkasse. Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch zum Thema Kosten und Kostenübernahme durch die Krankenkasse.

Gerne beantworten wir Ihnen alle offengebliebenen Fragen rund um das Thema Brustverkleinerung und Bruststraffung in einem ausführlichen Gespräch mit Prof. Kotsougiani-Fischer und Prof. Fischer im AESTHETIKON Mannheim oder im AESTHETIKON Heidelberg. Vereinbaren Sie noch heute einen Beratungstermin – wir freuen uns auf Sie.

Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch.

Jetzt Termin vereinbaren